Stadtverband Eschweiler
FDP-Logo

FDP bittet, Missverständnis rund um das Gelände der Fuchs AG aufzuklären

22. Mai 2021

Anfrage der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Eschweiler vom 21.05.2021

FDP bittet, Missverständnis rund um das Gelände der Fuchs AG aufzuklären
Die Ratsfraktion der Eschweiler FDP hat eine Anfrage an die Bürgermeisterin gestellt, um Irritationen rund um das ehemalige Gelände der Fuchs AG an der Jülicher Straße aufzuklären. Foto: Stefan Steins

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Leonhardt,

mit großer Verwunderung, zugleich aber auch mit großer Genugtuung haben wir den Artikel „Auf dem Fuchsgelände sollen Wohnungen entstehen“ der AZ/AN vom 01.05.2021 zur Kenntnis genommen. Diesem Artikel ist zu entnehmen, dass auf dem Areal der ehemaligen Firma Fuchs sowie der Valspar-Werke an der Jülicher Straße (vorher Wenzel & Weidmann) nunmehr ein Wohngebiet entstehen soll. Grundlage sei die Einigung zwischen den verschiedenen Eigentümern, so der Erste und Technische Beigeordnete der Stadt Eschweiler in dem Interview.

Wir sind deshalb ein wenig befremdet, weil Sie jüngst in Ihrer Stellungnahme vom 10.03.2021 in Beantwortung unserer Anfrage eine Wohnbebauung aufgrund der vorhandenen Altlastsituation und Lärmthematik kategorisch ausgeschlossen haben. Diese Möglichkeit widerspräche im Übrigen den Zielen des Flächennutzungsplanes (FNP 2009), welcher seit Jahren eine Gewerbliche Baufläche (G) dort vorsähe.

Wir dürfen Sie daher höflich bitten, dieses Missverständnis einmal aufzuklären.

Das Gelände, auf dem die Firma Fuchs AG bis Ende 2000 Öle, Fette und Schmierstoffe hergestellt hat und welches in Zeiten der Abwrackprämie noch als Autofriedhof gedient hatte, sei Zeitungsberichten zufolge von Altlasten befreit und Auffälligkeiten seien von den Fachlabors der Umweltämter bis dato nicht festgestellt worden.

Die Entwicklung der Industriebrache an der Jülicher Straße ist für uns Freie Demokraten ein besonders großes Anliegen, weshalb wir diese auch als Zielsetzung in unserem Wahlprogramm festgeschrieben haben. Wir begrüßen selbstverständlich die Bemühungen aller Beteiligten, künftig Wohngebiet und sog. nicht störendes Gewerbe dort ansiedeln zu wollen. Einer Anpassung des Flächennutzungsplanes und des Bebauungsplans sehen wir insoweit erwartungsvoll entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Schulze
Fraktionsvorsitzender

drucken

zurück

 

„Unsere Zukunft ist Europa – eine andere haben wir nicht.“
(Hans-Dietrich Genscher)

FDP Ratsbüro

Fraktionsgeschäftsstelle

Rathaus, 1. OG, Zi. 179
Johannes-Rau-Platz 1, 52249 Eschweiler

Tel.: 02403 71-547
E-Mail: fdp-ratsbuero@eschweiler.de

FDP-Stadtverband und FDP-Ratsfraktion Eschweiler

Vorsitzender: Stefan Schulze

Aachener Straße 143, 52249 Eschweiler

Tel.: 02403 8098 550, Mobil: 0177 5268 351
E-Mail: stefan.schulze@fdp-eschweiler.de

 


 

Realisiert mit dem FDP Homepage Baukasten

© FDP-Stadtverband Eschweiler, 2021

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden