Stadtverband Eschweiler
FDP-Logo

Rathausquartier: FDP favorisiert Variante 3

15. Dezember 2021

Rathausquartier: FDP favorisiert Variante 3
Foto: Ten Brinke

Ulrich Göbbels (FDP) hat sich in der Sitzung des Planungs-, Umwelt- und Bauausschusses für die dritte Variante des Investors Ten Brinke und der Eigentümergemeinschaft Schumacher/Pieroth als Grundlage für die endgültige Planung des Rathausquartiers ausgesprochen und führt folgende Gründe dafür an:

  1. Keine Aneinanderreihung von Supermärkten und Geschäften, die im Umkreis von 1-2 km ohnehin zu finden sind und höchstwahrscheinlich eine konkurrierende Situation erzeugen würden. Negativbeispiele kennt man aus Alsdorf und Aachen.
  2. Ein zusätzlicher Vollsortimenter (angedacht ist eventuell ein Biomarkt) zur Nahversorgung der Innenstadt ist aus unserer Sicht ausreichend.
  3. Das Gebiet wird von allen Seiten durchgängig erschlossen und auch begehbar sein. In den alten Plänen waren an der Dürener Straße und an der Peilsgasse keine Zugänge geplant.
  4. Eine tote Hallenmauer von etwa 7 Meter Höhe an der Dürener Straße - wie ursprünglich geplant - entfällt.
  5. Von den ursprünglich drei geplanten Anlieferungsstellen, zwei links- und rechtsseitig des Rathauses, die dritte im oberen Bereich der Peilsgasse, entfallen zwei. Das heißt wesentlich weniger LKW-Verkehr!
  6. Die Anzahl der Parkplätze im ebenerdigen Bereich wurden von ca. 170 auf ungefähr 55 Stück (1/3) gewaltig reduziert. Dadurch kann man die Aufenthaltsqualität wesentlich verbessern und die Innenbereiche grün gestalten.
  7. Die Kita rückt vom Rand in die Mitte des Areals, was aus unserer Sicht wesentlich vorteilhafter ist.
  8. Mit dem Wegfall der vielen Geschäfte wird auch der PKW-Verkehr aller Voraussicht nach nur ein Drittel der zuvor kalkulierten Frequenz ausmachen.
  9. Der veränderte Schwerpunkt auf Wohnbebauung und einigen kleinteiligen Büronutzungen, sowie die Integration der Volkshochschule in das Quartier werden von uns begrüßt.
  10. Wir verstehen die Planungsvariante 3 als Grundlage, die noch konkretisiert werden muss und die für die Investoren eine wirtschaftliche Tragfähigkeit besitzt. Wir sind der Ansicht, dass sich viele andere Vorstellungen privatwirtschaftlich nicht darstellen ließen.

drucken

zurück

 

„Die Gemeinde ist wichtiger als der Staat,
und das wichtigste in der Gemeinde ist der Bürger.“
(Theodor Heuss)

FDP Ratsbüro

Fraktionsgeschäftsstelle

Rathaus, 1. OG, Zi. 179
Johannes-Rau-Platz 1, 52249 Eschweiler

Tel.: 02403 71-547
E-Mail: fdp-ratsbuero@eschweiler.de

FDP-Stadtverband und FDP-Ratsfraktion Eschweiler

Vorsitzender: Stefan Schulze

Aachener Straße 143, 52249 Eschweiler

Tel.: 02403 8098 550, Mobil: 0177 5268 351
E-Mail: stefan.schulze@fdp-eschweiler.de

 


 

Realisiert mit dem FDP Homepage Baukasten

© FDP-Stadtverband Eschweiler, 2021

Datenschutzeinstellungen

Diese Webseite nutzt Cookies und tauscht Daten mit Partnern aus. Mit der weiteren Nutzung wird dazu eine Einwilligung erteilt. Weitere Informationen und Anpassen der Einstellungen jederzeit unter Datenschutz.